Tontechnik

 

Weil Schreien heiser macht...

 

Mit der Akustik hat sich um um 550 v. Chr. bereits Pythagoras von Samos beschäftigt. Er erkannte einige akustische Phänomene, unter anderem den Zusammenhang zwischen Saitenlänge und Tonhöhe. Heute ist selbstverständlich, dass der Schall  und seine akustischen Abläufe ohne Technik nicht bearbeitet oder aufgezeichnet werden können. Eine Umwandlung erfolgt durch sogenannte Schallwandler in elektrische Signale oder umgekehrt.

Jede Veranstaltung und Räumlichkeit stellt andere Ansprüche an die Beschallung.

Durch die Kombination aus Analyse und fundierter Vorplanung, sowie den Einsatz von Material höchster Qualität, stellen wir sicher, dass Ihre Anforderungen durch das richtige Klangbild buchstäblich umgesetzt werden.

Zusammen finden wir den richtigen Ton für Ihre Idee.

 

 
 

“Das Ohr ist der Weg zum Herzen.”

— Madeleine de Scudéry